Trauer

 

Trauer ist eine natürliche Reaktion auf einen Verlust. Daher ist es sinnvoll und gesund, der Trauer Raum zu geben. Zur Trauerreaktion gehören viele Gefühle wie z.B. Schmerz, Wut, Verzweiflung und Ohnmacht, aber auch Freude, den geliebten Menschen gekannt und mit ihm einen Teil seines Lebens verbracht zu haben. Der Austausch von Erinnerungen ist im Trauerprozess daher auch sehr wichtig. Trauer ist keine Krankheit. Manchmal kann es dennoch gut und notwendig sein, sich im Trauerprozess professionelle Unterstützung zu suchen. Für den Trauerprozess kann es oft auch förderlich sein, sich einer Trauergruppe anzuschließen. Im folgenden finden Sie konkrete Angebote zur Trauerbegleitung.


 

Trauerbegleitung


Sie haben einen lieben Menschen verloren und suchen Unterstützung und Orientierung in Ihrer Trauer. Gerne begleite ich Sie ein Stück auf Ihrem Weg durch die Trauer. In meiner Praxis finden Sie einen geschützten Raum, in dem alle Fragen, Zweifel und Gefühle einen Ausdruck finden können. Gemeinsam können wir Möglichkeiten des Umgangs mit ihrer Trauer und all den dazugehörigen Gefühlen suchen. Sie können zu mir kommen einzeln, als Paar oder auch als Familie. Ich biete auch Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche an. Kommen Sie zu einem kostenlosen Erstgespräch und wir schauen dann gemeinsam, welche Form der Unterstützung und Begleitung für sie stimmig ist.


Kosten: Termine für Einzelpersonen, Paare und Familien:

60 Min. 50 Euro


Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche

 

Kinder und Jugendliche trauern oft anders als Erwachsene. Im Allgemeinen gilt jedoch: Sie wollen in die Fragen rund um Sterben und Tod und in den Trauerprozess mit einbezogen werden. Dies hilft ihnen, mit dem Verlust und ihrer Trauer einen Umgang zu finden. Eltern fühlen sich in dieser herausfordernden Situation jedoch häufig unsicher und stellen sich viele Fragen: Wie viel Beteiligung an Sterben, Tod und Trauer kann ich meinem Kind zutrauen? Was erzähle ich, was nicht? Wie intensiv beteilige ich meine Kinder an den bevorstehenden Abschiedsritualen? Wie komme ich ins Gespräch mit meinem Kind, wenn es sich zurückzieht? Sind die Reaktionen meines Kindes auf den Tod angemessen? Wenn Sie in dieser schwierigen Zeit professionelle Unterstützung wünschen, kommen Sie zu einem Erstgespräch vorbei, je nach Bedarf mit oder zunächst ohne Ihre Kinder und Jugendlichen. Gemeinsam finden wir dann heraus, welche Form der Unterstützung und Begleitung für Sie und Ihre Kinder und Jugendlichen passt.

 

Paarbegleitung für verwaiste Eltern

 

Wenn ein Kind stirbt, stellt das einen der schwersten Verluste dar, den wir Menschen erleben können. Wenn Sie sich als Paar professionelle Unterstützung für einen gemeinsamen Trauerprozess wünschen, begleite ich sie gern. Gerade für Paare stellt eine gemeinsame Trauerbewältigung eine besondere Herausforderung dar, denn jeder trauert anders. Es fällt nicht leicht, den Partner zu sehen, wenn ich ganz von meinem Schmerz, von meiner Trauer in Anspruch genommen bin. Da kann es für Paare sehr hilfreich sein, einen gemeinsamen Raum zu haben, in dem auf achtsame Weise Möglichkeiten des Verständnisses für die je eigene Form der Trauer gefunden werden können. Gemeinsam zu trauern bietet Trost und Halt und verbindet.


Gruppenangebote

 

Trauergruppe für verwaiste Eltern ab 16.01.2019

 

 

Zusammenkommen, weil unsere Kinder gelebt haben.


Raum für Trauer

Die Trauer um den Verlust eines Kindes braucht
ihre Zeit und ihren Raum.

Die Trauergruppe bietet verwaisten Eltern:
 
Raum für Austausch in Gemeinschaft
Raum für den Ausdruck individueller Trauer
Raum für Gefühle und Mitgefühl
Raum für gegenseitige Unterstützung
Raum für das Entwickeln von Trauerritualen


Die Trauergruppe beginnt am 16. Januar 2019.

Zeit:                      Jahresgruppe
                              mittwochs / 14tägig von 18 – 20 Uhr
                              Eine regelmäßige Teilnahme wird gewünscht.

Ort:                       Praxis Turi
                             Paradestr. 61, 12101 Berlin-Tempelhof

Voraussetzung:  Die Gruppe ist für Eltern, deren Verlust
                             mindestens drei Monate zurück liegt.

Kosten:                 pro Abend € 10,00 Unkostenbeitrag.


Leitung, Vorgespräch und Anmeldung:

Katharina Turi
Katharina.Turi@gmail.com / 0176 940 62315

Marianne van Kempen
info@trauerbegleitung-vankempen.de / 030/614 4514


 

 

 

 

Trauergruppe für Menschen in der Mitte des Lebens

 


Diese Gruppe ist ein spezielles Angebot für Menschen in der Mitte des Lebens, die einen nahestehenden Menschen verloren haben. Sie bietet Trauernden
•    Raum für den Ausdruck ihrer individuellen Trauer
•    Raum für alle durch den Verlust ausgelösten Gefühle
•    Raum, in Gemeinschaft Verständnis, Mitgefühl und Halt zu erfahren
•    Raum für das Entwickeln von Trauerritualen

Geplant sind 12 Gruppentreffen à 2 Stunden in einem 14-tägigen Rhythmus. Das erste Treffen ist dafür gedacht, sich kennenzulernen und herauszufinden, ob eine Teilnahme an dieser Gruppe für den Einzelnen / die Einzelne stimmig ist. Danach ist eine regelmäßige Teilnahme wichtig, damit die Gruppe auch als Gruppe funktionieren kann.
Der Trauerfall sollte bereits eine kleine Weile zurückliegen (ca. 2-6 Monate), da das Teilnehmen an einer Gruppe voraussetzt, dass der / die Einzelne bereits in der Lage ist, auch andere auf ihrem Weg in der Trauer zu hören und zu sehen.

Termin:  ab August 2019

Kosten: 240 Euro für 12 Treffen
Anmeldung unter 017694062315 oder
 

Katharina.Turi [at] gmail.com